Zaunpfosten für Maschendrahtzäune

Sie dienen der Stabilisierung und Erdverankerungen Ihres Maschendrahtzauns: Zaunpfosten aus verzinktem und kunststoffummanteltem Stahl. Die oben angebrachte Kappe verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und vermindert so Korrosionsschäden an Ihrem Zaun. Damit auch Schwitzwasser und Nässe im Boden Ihren Zaunpfosten nichts anhaben können, empfiehlt sich bei der Befestigung mit Beton eine Drainageschicht aus grobem Kies. Heben Sie zunächst ein 40 cm x 40 cm breites und 80 cm tiefes Loch aus und füllen Sie es anschließend mit mindestens 10 cm mit den Steinen auf. Diese Methode eignet sich auch, um vorhandene Unebenheiten und Gefälle beim Zaunbau auszugleichen. Positionieren Sie den Zaunpfahl in der Mitte und füllen Sie es komplett mit Zement auf. Achten Sie darauf, dass der Pfosten stets in Waage steht.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.